Besuchen Sie uns auf der E-world:

Am innogy Stand
5. – 7. Februar 2019 in Essen
Halle 3, Stand 3-100

Erleben, was möglich ist!

Nach drei intensiven Messetagen ist die E-world 2019 schon wieder Geschichte. Erneut hat der farbenfrohe und offene innogy-Stand viele Fachbesucher angelockt. Viele praktische Neuigkeiten und interessante Überraschungen stießen auf großes Interesse: Von der neuen eMobility Ladebox über die SmartHome-Zentrale 2.0 und dem innogy Health Guard bis hin zu intelligenten Quartierkonzepten für die Wohnungswirtschaft und unseren SmartPoles.

Wir danken allen Messebesuchern für ihr Interesse!

Wer nicht zur E-world kommen konnte, erhält hier noch mal einen Überblick über die von innogy präsentierten Themen.

 

eMobility im Unternehmen

Lösungen für den Alltag

Alle 15 Monate verdoppelt sich der Anteil der Elektroautos am Weltmarkt. In der Zukunft werden sie Diesel- und andere Verbrennungsmotoren ablösen. 4.000 Ladepunkte hat innogy eMobility Solutions für Unternehmen in Deutschland aufgebaut und steuert sie smart. Warum aber sollten Firmen auf Elektromobilität setzen? 

Erneuerbare Energien

Drei Viertel der Unternehmen halten die Umstellung der Stromerzeugung auf regenerative Energien bis 2050 für richtig. Durch die Energiewende können Unternehmen ihre Kosten verringern und mit an einem größeren Umweltbewusstsein in der Gesellschaft arbeiten. Ob Photovoltaikanlagen, Brennstoffzellen, Wärmepumpen, E-Ladestationen, Smart Poles oder Batteriespeicher:

Bei innogy vernetzen wir verschiedene Technologien miteinander und bauen intelligente Energiesysteme für Unternehmen auf – mit jahrelanger Erfahrung. Wie beispielsweise Gatter3 Technik.

Mobilität der Zukunft

Digitalisierung, autonomes Fahren und E-Mobilität sind wichtige Treiber für die Verkehrswende. Die deutschen Automobilhersteller investieren schon heute in das Thema. 2018 wurden nach Angaben des Verbands der Automobilindustrie insgesamt rund 200.000 Elektroautos zugelassen. Die vollständige Elektrifizierung des Verkehrs ist allerdings auch eine große Herausforderung. Wie innogy dieser begegnen möchte.

Smart City

Weltweit schreitet die Urbanisierung voran, immer mehr Menschen zieht es vom Land in die Stadt. Die Urbanisierung verlangt zeitgleich auch nach neuen Lösungswegen im Verkehr und in der Stadtplanung. Auch der Begriff Smart City ist längst keine Zukunftsmusik mehr und in Deutschland bewegt sich in diesem Bereich viel. innogy will beispielsweise mit Smart Poles die Städte auf die Zukunft vorbereiten.

Messe-Web-TV

Standplan

Programm