Wenn das Auto mit Strom vom Dach fährt

Friedrich Hippe GmbH

Das firmeneigene E-Auto mit Strom aus Solarmodulen versorgen: Bei der Friedrich Hippe GmbH aus Natrup-Hagen gehört das zum Unternehmensalltag. Der Maschinenhersteller aus Niedersachen hat mithilfe von innogy eine große Photovoltaikanlage auf das Dach seiner Produktionshalle montieren lassen – um effizient und ökologisch Strom zu produzieren.


Große Ausbeute nach wenigen Sonnenstunden

Auf circa 10.000 Quadratmetern erstreckt sich auf der Dachfläche der Friedrich Hippe GmbH ein Meer von Solarmodulen. Eine halbe Million Euro hat die Anlage gekostet – gut investiertes Geld. Denn schon wenige Sonnenstunden reichen, um die gesamte Unternehmensproduktion mit Strom zu versorgen.

Der besondere Clou: Auch das firmeneigene Elektroauto fährt mit Strom vom eigenen Dach. Dafür hat innogy eine Ladestation auf dem Firmenparkplatz installiert, an der das Fahrzeug komfortabel aufgeladen werden kann. 


Jährliche Einsparungen im fünfstelligen Bereich

Die Friedrich Hippe GmbH zählt weltweit zu den bekanntesten Herstellern von Maschinen und Geräten in der Verkehrs- und Bahntechnik. Seit 1954 liefert das Traditionsunternehmen zahlreiche Komponenten für die deutsche Bahninfrastruktur.

„Auf Dauer wird die Anlage so viel Strom erzeugen, dass zwei Drittel für die Produktion genutzt werden und das letzte Drittel in das örtliche Stromnetz eingespeist wird“, erklärt Jens Ullrich, Kundenbetreuer bei innogy. „Unser Kunde rechnet unterm Strich mit einem fünfstelligen Eurobetrag pro Jahr.“


Unternehmen profitiert von Einspeisevergütung

Die Photovoltaikanlage produziert rund 350.000 Kilowatt pro Stunde (kWh) im Jahr, von denen das Unternehmen circa 230.000 kWh für den Eigenbedarf verwendet. Der Rest wird ins öffentliche Stromnetz eingespeist. Dabei profitiert die Friedrich Hippe GmbH von der staatlichen Einspeisevergütung.

Sie möchten mehr über Photovoltaik für Unternehmen erfahren? Wir rufen Sie gerne zurück!

Bitte füllen Sie die Felder vollständig aus. Unsere Solarexperten melden sich schnellstmöglich bei Ihnen.

Sie möchten diese Seite teilen?

Erfahren Sie mehr

Projektbeispiel Erhard Peuker GmbH

Photovoltaik-Solarcheck

Fragen & Antworten