Zusätzliche Einkünfte durch Regelenergie

innogy managt Ihre Teilnahme am Regelenergiemarkt

Sie betreiben Notstromaggregate, Biogas-, Kraft-Wärme-Kopplungs- (KWK), Netzersatz-, Wasserkraft- oder Power-to-Heat-Anlagen, die Sie kurzfristig an- oder abschalten können? Dann werden Sie Teil des virtuellen Kraftwerks von innogy.

innogy vermarktet Ihren Strom zum bestmöglichen Preis am Regelenergiemarkt. Er wird genutzt, um Schwankungen im deutschen Stromnetz auszugleichen. Sie profitieren finanziell – allein schon durch Ihre Bereitschaft, Ihre Anlage im Notfall ein- oder abzuschalten.

Warum brauchen wir Regelenergie?

Werktags ist der Stromverbrauch höher als an Wochenenden: Das liegt daran, dass unter der Woche in Industriebetrieben teils schwere Maschinen im Einsatz sind. Auch der Strom, der produziert wird, schwankt. Schließlich sind Windenergie- und Photovoltaikanlagen davon abhängig, dass der Wind weht oder die Sonne scheint. Dafür gibt es Prognosen. Aber was passiert, wenn überraschend ein Kraftwerk ausfällt oder es zu einem Wetterumschwung kommt? Dann geraten Angebot und Nachfrage aus dem Gleichgewicht. Damit das Stromnetz in solchen Fällen nicht zusammenbricht, gibt es die sogenannte Regelenergie. Sie gleicht die Schwankungen in Sekundenschnelle aus.

Infografik: Wenn Erzeugung und Verbrauch von Strom nicht im Gleichgewicht sind, kommt Regelenergie zum Einsatz.

Positive und negative Regelenergie

Es wird zwischen positiver und negativer Regelenergie unterschieden. Die positive kommt zum Einsatz, wenn die Nachfrage höher ist als das Angebot, also eine Unterproduktion auf dem deutschen Strommarkt herrscht. In diesem Fall kann es notwendig sein, dass Sie zusätzlich Strom einspeisen oder Ihre Anlage abschalten, um den Stromverbrauch zu senken – abhängig davon, ob Sie eine Erzeugungs- oder Verbraucheranlage betreiben.

Negative Regelenergie kommt ins Spiel, wenn es eine Überproduktion gibt und die Nachfrage kleiner ist als das Angebot. Auch hier kann die Antwort Einschalten oder Ausschalten lauten: Wenn Sie eine Verbraucheranlage betreiben, schalten Sie sie ein, um den Stromverbrauch zu erhöhen. Als Betreiber einer Erzeugungsanlage ist das Herunterfahren nötig, um keinen neuen Strom ins Netz einzuspeisen.

Infografik: Sobald Verbrauch und Erzeugung von Strom auseinandergehen, muss negative oder positive Regelenergie die Abweichung ausgleichen.

Und woher kommt die Regelenergie?

In Deutschland gibt es mit Tennet TSO, 50Hertz Transmission, Amprion und TransnetBW vier Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB). Sie sind für die Stabilität des Stromnetzes verantwortlich und schreiben die Lieferung von Regelenergie öffentlich über eine Onlineplattform aus. 52 zugelassene Lieferanten von Regelenergie bieten hier in einer Auktion ihre Leistungen an. innogy ist einer davon. In einem virtuellen Kraftwerk vernetzt innogy dezentrale Erzeugungsanlagen und Lasten.

Die verschiedenen Reserven unterscheiden sich darin, wie schnell sie Schwankungen im Stromnetz ausgleichen können.

Infografik: Primär- und Sekundärreserven sowie Minutenenergie werden mit unterschiedlich langen Vorlaufzeiten ins Stromnetz eingespeist, um Schwankungen auszugleichen.

Das ist für Sie drin

  1. Erlöse aus Vorhaltung: Unsere Vermarktung basiert auf der Option, eine Leistung bei Bedarf abzurufen. Unter allen Anlagen, die im Status „verfügbar“ sind, teilen wir sogenannte Leistungsentgelte entsprechend auf. So werden Sie quasi schon fürs bloße Mitspielen belohnt.
  2. Erlöse aus Abruf: Kommt Ihre Anlage tatsächlich zum Einsatz, erhalten Sie zusätzlich eine individuelle Vergütung für Ihre gelieferte elektrische Energie („Arbeitsentgelt“).
  3. Zusatzerlöse aus Abruf: Konnten zusätzliche Vermarktungspotenziale ausgeschöpft werden, bekommen Sie einen Extra-Bonus.

Wieso SmartPool von innogy?

Piktogramm Erfahrung

Erfahrung

Als einer der größten Stromanbieter in Europa verfügt innogy über langjähriges Know-how im Energiesektor.

Piktogramm Größe

Größe

Im SmartPool, einem virtuellen Kraftwerk, vernetzt innogy dezentrale Erzeugungsanlagen. Sie profitieren von der gemeinsamen Größe aller Teilnehmer.

Piktogramm Durchlässigkeit

Durchlässigkeit

Ihre Anlage erzeugt weniger als 5 Megawatt? Kein Problem! innogy ermöglicht Ihnen trotzdem den Zugang zum Regelenergiemarkt.

Piktogramm Kosteneffizienz

Verdienstmöglichkeit

Sie erzielen bei uns überdurchschnittliche Erlöse. Durch die bloße Verfügbarkeit Ihrer Anlage erwirtschaften Sie bereits Gewinne.

Piktogramm Service

Service

innogy unterstützt Sie dabei, Ihre Anlage marktfähig zu machen, und kümmert sich um die erforderlichen Backupleistungen. Außerdem garantiert innogy Ihnen eine Bereitschaft rund um die Uhr.

Kontakt

Möchten Sie mit Ihrer Anlage an innogy SmartPool teilnehmen? Oder haben Sie weitere Fragen? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Zum Kontakt

Energie Clever Vermarkten

Erfahren Sie hier, wie Sie die Erlöse aus Ihrer eigenen Erneuerbaren-Anlage steigern.

Zum Ratgeber Download

Sie möchten diese Seite teilen?

Erfahren Sie mehr

Energie clever vermarkten

EEG-Direktvermarktung

Energie wirtschaftlich nutzen