Mondpalast Wanne-Eickel

jetzt 15% Vorteil

Fast eine Million Gäste können nicht irren: Der Mondpalast von Wanne-Eickel zählt zu den größten und schönsten Volkstheatern Deutschlands. Das 2004 von Prinzipal Christian Stratmann gegründete Haus gilt als Spielort für unverwechselbare Komödien, die den besonderen Menschenschlag zwischen Rhein und Ruhr frech und fröhlich, aber immer mit Herz auf die Schippe nehmen. Eröffnet wurde das Haus mit „Ronaldo & Julia“, der scheinbar unmöglichen Fußballromanze zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund. Der Spaß aus der Feder von Hausautor Sigi Domke („Herbert Knebel“) und unter der Regie des Gründungsintendanten Thomas Rech („Tatort“, „Caveman“) zählt heute zur Champiosn League der deutschen Kickerkomödien. Dass der Mondpalast kein Blatt vor den Mund nimmt, beweist „Die Flurwoche“, ein Multi-Kulti-Spaß über das turbulente Mit- und Gegeneinander der Nationen in einem Wanne-Eickeler Mietshaus. Shooting Star in der Erfolgsgeschichte der Bühne ist der fulminant gestartete Spaß „Herr Pastor und Frau Teufel“ über Kabale und Liebe vor und hinter dem Altar. Hier amüsieren sich die Gäste nicht nur über ein hochprozentiges Beerdigungskaffeetrinken, sondern auch über einen geheimnisvollen Mann, der aus dem Beichtstuhl fällt.


Dass sich ein Besuch im Mondpalast von Wanne-Eickel immer lohnt, erfuhr nicht nur der damalige Bundespräsident Horst Köhler, sondern auch jede Menge Prominenz aus Kultur, Wirtschaft, Politik, Sport und Verwaltung, die sich im Mondpalast gern amüsieren oder sogar eine Gastrolle übernehmen. Dazu gehörten bisher u.a. Schalke-Urgestein Rudi Assauer, der wegen seiner langjährigen Freundschaft zum „Ehrenensemblemitglied auf Lebenszeit“ ernannt wurde, sowie der „König von Mallorca“ Jürgen Drews, TV-Star Jutta Speidel oder Sportreporter Manni Breuckmann.

Vorteile sichern!

Melden Sie sich einfach im Login-Bereich auf dieser Seite mit Ihrem Benutzernamen an – oder registrieren Sie sich in wenigen Schritten, um Ihren Vorteil zu sichern.

Jetzt registrieren