Lösungen für Photovoltaik nach
Ende der EEG-Förderung

Sie haben die Wahl: umrüsten, neu bauen, abbauen

Jetzt beraten lassen

innogy – Lösungen für Ihre PV-Anlage

Falls für Ihre PV-Anlage die EEG-Förderung zum 31. Dezember 2020 ausläuft, stehen Ihnen drei Wege offen: Sie können Ihre Anlage abbauen, sich eine neue zulegen oder die PV-Anlage weiterlaufen lassen. Viele PV-Anlagen sind auch nach 20 Jahren noch rentabel und können weiterhin sauberen, günstigen Ökostrom erzeugen. Mit ein paar technischen Anpassungen Ihrer PV-Anlage können Sie diesen Strom in Zukunft selbst nutzen oder anderweitig verkaufen.

So rüsten Sie Ihre PV-Anlage auf Eigenverbrauch und Direktvermarktung um

Wenn Sie Ihre PV-Anlage weiter betreiben wollen, können Sie zwischen zwei Varianten oder einer Kombination aus beiden wählen: Eigenverbrauch und Direktvermarktung. Bei der Direktvermarktung verkaufen Sie Ihren Strom an einen Dienstleister. Der Eigenverbrauch lohnt sich am meisten, weil sie anstelle des Stroms vom Energieversorger einfach Ihren eigenen Solarstrom nutzen. Das spart Stromkosten und unterstützt nebenbei auch die Energiewende, weil Sie damit das Netz entlasten. Ob Direktvermarktung oder Eigenverbrauch – in beiden Fällen müssen Sie die Messeinrichtung der neuen Nutzung anpassen. Außerdem lohnt sich ein Blick auf die Leistungsfähigkeit von Modulen und Wechselrichter.

Messung umstellen

Die richtige Messeinrichtung ist die Voraussetzung, um Ihre PV-Anlage profitabel auf Eigenverbrauch oder Direktvermarktung umzustellen.

Repowering für Module und Wechselrichter

Je nach Zustand der Anlage kann das Repowering des Wechselrichters oder der Solarmodule den Ertrag Ihrer PV-Anlage deutlich steigern.

Batteriespeicher

Je mehr Sie von Ihrem Solarstrom selbst verbrauchen, desto weniger Strom müssen Sie dazukaufen. Das geht am besten mit einem Batteriespeicher.

Alles neu oder alles weg? PV-Anlagen neu bauen oder abbauen

Bei einer in die Jahre gekommenen PV-Anlage kann Repowering sinnvoller sein als Umrüsten. Die Preise für Solarmodule sind in den letzten Jahren stark gefallen, die Solarausbeute hingegen gestiegen. In Kombination mit einem Batteriespeicher können Sie Ihren grünen Strom auch nachts und bei wolkigem Himmel nutzen und brauchen weniger Strom vom Energieversorger. Sie möchten lieber ganz aus der Stromerzeugung aussteigen? Dann berät innogy Sie auch beim fachgerechten Abbau Ihrer PV-Anlage inklusive Entsorgung. 

Neu bauen

Umrüsten macht bei Ihrer PV-Anlage keinen Sinn mehr? Genießen Sie die Vorteile einer PV-Anlage auf dem neusten Stand der Technik.

Mehr erfahren

Photovoltaik abbauen

Sie wollen nichts mehr investieren? Dann beraten wir Sie gerne dazu, Ihre PV-Anlage abzubauen und fachgerecht zu entsorgen.

Mehr erfahren

Bei innogy bekommen Sie eine ganzheitliche Lösung
für Ihre PV-Anlage

Mit einer Photovoltaik-Anlage investieren Sie nachhaltig in günstigen und sauberen Strom. innogy ist hier Ihr zuverlässiger Partner: Wir verfügen über langjährige Erfahrung in der Planung und Installation von PV-Anlagen und arbeiten immer mit Fachpartnern und renommierten Herstellern zusammen. 

Mehr erfahren

Startseite

Alles zu alten PV-Anlagen: Die EEG-Förderung läuft aus

PV-Anlagencheck

Der innogy PV-Check: Lassen Sie sich telefonisch beraten

Gesetze

Das sagt das EEG: Die Rechtslage bei alten PV-Anlagen

Service

Beratung, Planung und Installation vom Photovoltaik-Profi

Ihr Ansprechpartner

Thomas Klotzbach
T 0800 387-6937
Servicezeiten: Mo–Fr 08:00–16:00 Uhr
M anfragen-posteeg@innogy.com
E-Mail senden
Sie interessieren sich für Photovoltaik-Lösungen von innogy und möchten sich dazu kostenlos und unverbindlich beraten lassen? Füllen Sie dazu bitte das Formular aus und wir melden uns bei Ihnen.
Zum Schutz Ihrer Daten schicken wir Ihnen nach Absenden des Formulars eine E-Mail mit einem Link, mit dem Sie bitte Ihre im Kontaktformular angegebene E-Mail-Adresse bestätigen.
Zum Schutz Ihrer Daten schicken wir Ihnen nach Absenden des Formulars eine SMS mit einem Code, mit dem Sie bitte Ihre im Kontaktformular angegebene Telefonnummer bestätigen.