Photovoltaikanlage umrüsten

Machen Sie Ihre PV-Anlage für Eigenverbrauch und Direktvermarktung fit

Jetzt beraten lassen

Wer sich vor 20 Jahren eine PV-Anlage installiert hat, speiste den gesamten Strom ins Netz ein. Denn wegen der hohen Einspeisevergütung bekamen Sie pro Kilowattstunde Solarstrom mehr Geld als Sie nach Ihrem Stromvertrag zahlen mussten. 

Inzwischen sind die Strompreise gestiegen, die Solarvergütung hingegen gefallen. Deshalb ist Ihre PV-Anlage ohne EEG-Förderung dann am lukrativsten, wenn Sie den Strom vom Versorger so weit wie möglich reduzieren und stattdessen Ihren eigenen Strom verbrauchen. Dazu müssen Sie Ihre PV-Anlage auf Eigenverbrauch umrüsten.

PV-Eigenverbrauch und PV-Direktvermarktung – Sie haben die Wahl

Was Sie von Ihrem Strom nicht selbst verbrauchen, können Sie an einen Direktvermarkter verkaufen. Dazu müssen Sie nicht selbst im Stromhandel aktiv werden, das alles übernimmt der Direktvermarkter. Sie bekommen dann das Geld für den Strom aus Ihrer PV-Anlage also nicht mehr vom Netzbetreiber, sondern vom Direktvermarkter.

So rüsten Sie Ihre PV-Anlage um

Sie wollen weiter sauberen Ökostrom mit Ihrer PV-Anlage erzeugen und ihn dann selbst verbrauchen oder an einen Dienstleister verkaufen? Das gelingt mit der Anpassung der Messung, und auch ein Check von Modulen und Wechselrichter kann sich lohnen. Wie das bei Ihrer PV-Anlage aussehen kann, ermitteln wir gerne mit Ihnen im persönlichen Gespräch.

Messung umstellen

Die richtige Messeinrichtung ist die Voraussetzung, um Ihre PV-Anlage profitabel auf Eigenverbrauch oder Direktvermarktung umzustellen.

Module und Wechselrichter erneuern

Je nach Zustand der Anlage kann das Repowering des Wechselrichters oder der Solarmodule den Ertrag Ihrer PV-Anlage deutlich steigern.

Photovoltaik auf Eigenverbrauch umrüsten – lohnt sich ein Speicher?

Je mehr Sie von Ihrem Solarstrom selbst verbrauchen, desto weniger Strom müssen Sie dazukaufen. Das geht am besten mit einem Batteriespeicher, er ist aber gleichzeitig mit höheren Investitionen verbunden. Unser Photovoltaik-Experte berät Sie über die beste Lösung, die für Ihre PV-Anlage und Ihren Investitionsvorstellungen passt.

Die tatsächliche Kostenersparnis kann vom Modell abweichen.

Sie benötigen mehr Informationen, um die richtige Entscheidung zu treffen? Wir beraten Sie gerne.

Die Rahmenbedingungen für Solarstrom sind heute ganz anders als vor 20 Jahren. Die Erträge aus Solaranlagen sind gestiegen, die Preise hingegen gefallen. Weil jede PV-Anlage anders ist, sieht jedoch auch die richtige Lösung für jeden Anlagenbesitzer anders aus. Nutzen Sie die Zeit bis zum Ende der EEG-Förderung und lassen Sie sich individuell beraten. Unsere Photovoltaik-Experten helfen Ihnen gerne, die für Sie passende Lösung zu finden.

Von innogy beraten lassen

Mehr Informationen zu PV-Anlagen ohne EEG-Vergütung

Wenn Ihre PV-Anlage bald keine EEG-Förderung mehr bekommt, sollten Sie aktiv werden. innogy unterstützt Sie dabei, die PV-Anlage auch ohne Einspeisevergütung weiter zu betreiben und informiert Sie über die Rechtslage.

Startseite

Alles zu alten PV-Anlagen: Die EEG-Förderung läuft aus

PV-Anlagencheck

Der innogy PV-Check: Lassen Sie sich telefonisch beraten

Gesetze

Das sagt das EEG: Die Rechtslage bei alten PV-Anlagen

Service

Beratung, Planung und Installation vom Photovoltaik-Profi

Ihr Ansprechpartner

Thomas Klotzbach
T 0800 387-6937
Servicezeiten: Mo–Fr 08:00–16:00 Uhr
M anfragen-posteeg@innogy.com
E-Mail senden
Sie interessieren sich für Photovoltaik-Lösungen von innogy und möchten sich dazu kostenlos und unverbindlich beraten lassen? Füllen Sie dazu bitte das Formular aus und wir melden uns bei Ihnen.
Zum Schutz Ihrer Daten schicken wir Ihnen nach Absenden des Formulars eine E-Mail mit einem Link, mit dem Sie bitte Ihre im Kontaktformular angegebene E-Mail-Adresse bestätigen.
Zum Schutz Ihrer Daten schicken wir Ihnen nach Absenden des Formulars eine SMS mit einem Code, mit dem Sie bitte Ihre im Kontaktformular angegebene Telefonnummer bestätigen.