Wie nachhaltig ist Photovoltaik?

Die wichtigsten Fakten zur Nachhaltigkeit von Photovoltaik

Wer sich für die Anschaffung einer eigenen Photovoltaikanlage entscheidet, hat neben wirtschaftlichen Beweggründen oft auch eine ökologische Motivation. Schließlich spart die Erzeugung von Strom mit einer Solaranlage fossile Brennstoffe ein, wodurch der CO2-Ausstoß reduziert wird. Wer also Solarstrom erzeugt, tut dies nicht nur für sich selbst, sondern auch für die Umwelt. Die Frage der Nachhaltigkeit von Photovoltaik rückt also immer mehr in den Fokus.

Die CO2-Bilanz von Solarstrom ist im Vergleich zu Strom aus fossilen Energiequellen hervorragend. Als der Anteil der in Deutschland produzierten Solarmodule noch sehr hoch war, lag die Ökobilanz von Solarstrom zwischen 70 und 90 g CO2 je produzierter Kilowattstunde. Seitdem Solarmodule überwiegende in China produziert werden, hat sich die Ökobilanz leicht verschlechtert – die Ökobilanz verschiebt sich nun mehr zu 90 g CO2/kWh. Dies liegt in erster Linie daran, dass in China der Erneuerbaren-Anteil am Strommix geringer ist. Mit der Energie der Sonne sind Sie also nicht nur unabhängig von den stetig steigenden Strompreisen der Energieversorger, sondern beteiligen sich aktiv an der Energiewende und fördern die erneuerbaren Energien. 

Im innogy Solarpaket finden Sie übrigens PV-Komponenten mit besonders guter Ökobilanz. Wir verbauen in diesem Paket Produkte deutscher Hersteller. Allein aufgrund der kürzeren Transportwege erzielen in Deutschland hergestellte Solarkomponenten die besseren Ökobilanzen. Darüber hinaus gehören Verantwortung gegenüber der Umwelt und ökologische Nachhaltigkeit bei vielen deutschen Herstellern inzwischen zur Unternehmenspolitik. So leistet beispielweise Heckert Solar, Hersteller der im innogy Solarpaket enthaltenen Module, einen weiteren Beitrag zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz: Das Unternehmen produziert mit Energie aus den eigenen Photovoltaikanlagen. 

 

Aus Sonne wird Strom: Unsere
Photovoltaik-Lösungen

Produzieren Sie mit Ihrer eigenen PV-Anlage günstigen, sauberen Strom. Kaufen Sie bei unseren regionalen Fachpartnern ein zukunftsfähiges innogy Solarpaket. Sie erhalten umfassende Beratung, vielfältige Service-Leistungen sowie ein effizientes Energiemanagement plus Versicherung. Alles schon im Preis enthalten.

innogy Solarpaket

innogy Solarpaket Speicher +

innogy SolarCloud

innogy Energiemanager

Gute CO2-Bilanz dank langer Lebensdauer

Photovoltaikanlagen haben eine lange Lebensdauer. Während eines durchschnittlichen Anlagenbetriebs von mindestens 20 Jahren arbeitet eine Photovoltaikanlage praktisch emissionsfrei, da bei der Umwandlung von Licht in Strom keinerlei CO2 freigesetzt wird. So können in Deutschland durch Solarstrom inzwischen jedes Jahr große Mengen CO2 eingespart werden – 2018 waren es rund 28 Mio. Tonnen CO2.

Schneller Ausgleich der Energiebilanz

Die Energiebilanz auszugleichen, heißt, so viel Energie mit einer Solaranlage zu erzeugen, wie ihre Herstellung verbraucht hat. Je nach Technologie der Solarzellen dauert dies unterschiedlich lang. Bei kristallinen Solarzellen beträgt die energetische Amortisationszeit knapp drei Jahre. Dünnschichtmodule erreichen schneller eine ausgeglichene Energiebilanz. Nach bereits eineinhalb Jahren ist die Energiebilanz ausgeglichen, weil der CO2-Ausstoß bei der Produktion geringer ist. Wenn Ihre PV-Anlage also etwa 30 Jahre lang Strom produziert, erzeugt sie zwischen sechs und 14 Mal so viel Energie, wie für ihre Herstellung aufgewendet wurde.

Repowering erhöht die Nachhaltigkeit

Bringt eine in die Jahre gekommene Anlage nicht mehr die gewünschten Erträge, ist es heutzutage nicht mehr nötig die komplette Anlage zu erneuern und die alte zu entsorgen. Durch stetige Weiterentwicklung der PV-Technologie, lassen sich Anlagen inzwischen sehr gut modernisieren. Das sogenannte Repowering sorgt dafür, dass Erstanlagen bestehen bleiben können und durch Austausch der alten Solarmodule wieder zukunftsfähig und leistungsstark werden. 

Recycling von PV-Modulen

Ein weiterer Pluspunkt von Solaranlagen ist, dass sie zu rund 95 Prozent recycelbar sind. Das recycelte Material kann dann für die Produktion neuer Anlagen verwendet werden. Nur fünf Prozent der gesamten Anlage sind nicht recyclingfähig und müssen fachgerecht entsorgt werden. Das Recycling der Solaranlagen ist seit 2012 per Gesetz vorgeschrieben. Das schont langfristig Ressourcen, denn auch defekte Solarmodule erhalten so ihr zweites Leben. Sie können durch Recycling zu neuen, funktionsfähigen Solaranlagen verbaut werden.

FAQs

Unsere Photovoltaik-Produkte im Überblick:

Das Leistungsspektrum von innogy rundum Photovoltaik bietet Ihnen eine ganzheitliche Lösung für eine effiziente Stromversorgung. Welche unserer Solarpakete zu Ihnen und Ihrem Bedarf passen, analysieren wir gerne mit Ihnen im persönlichen Gespräch.

innogy SolarCloud

innogy Energiemanager

innogy Solarpaket

innogy Solarpaket Speicher +

Sie interessieren sich für eine Photovoltaik-Komplettlösung und möchten sich von unseren Experten kostenlos und unverbindlich beraten lassen. Bitte füllen Sie dazu unser Kontaktformular aus und wir melden uns bei Ihnen.
Zum Schutz Ihrer Daten schicken wir Ihnen nach Absenden des Formulars eine E-Mail mit einem Link, über den Sie Ihre Einwilligung zur Kontaktaufnahme per E-Mail bestätigen.
Zum Schutz Ihrer Daten schicken wir Ihnen nach Absenden des Formulars eine SMS mit einem Code, mit dem Sie Ihre Einwilligung zur Kontaktaufnahme per Telefon bestätigen.