Smarte Fadenlampe

Gartentrends DIY 2019

Fadenlampe

Back to nature – mit natürlichem Licht

Wenn die Sonne untergegangen ist, die Grillen zirpen, wird es gemütlich im Smart Garten. Die Außenbeleuchtung muss nun für die richtige Wohlfühlatmosphäre sorgen. Grelle Strahler, hektische Lichteffekte und synthetische Materialien sind ein No-Go. In diesem Jahr heißt der Trend „Back to nature“ – zurück zur Natur. Sanftes Licht setzt Akzente und fügt sich harmonisch in den Smart Garden ein. 

Eine Fadenlampe aus Sisal oder Bast ist mit ihrem natürlichen Look ein Must-have für Garten, Balkon oder Terrasse. Sie lässt sich optimal mit einem weiteren Trend kombinieren: Upcycling. Hauche einem alten Lampenschirm mit unserer DIY-Idee neues Leben ein. Die Lampe ist nicht nur nachhaltig und kostengünstig, sondern garantiert einmalig. Wir zeigen Dir, wie Du sie im Handumdrehen selber machst.

Das brauchst Du

  • 1 x Lampenschirm-Rohling oder einen alten Lampenschirm
  • 2 x Rolle Sisal, Bast oder Paketschnur (Länge: ca. 100 m)
  • 1 x Schere

So funktioniert’s

Schritt 1

Knote das Garn an einer Stelle am Lampenschirm-Rohling fest. Jetzt spannst Du den Faden abwechselnd um den oberen und mittleren Ring. Lege dabei jeweils eine zusätzliche Schlaufe um den Ring und ziehe das Garn fest. Das verhindert, dass sich der Faden lockert. 

Schritt 2

Bespanne so den kompletten oberen Teil des Lampenschirms. Achte darauf, dass der Faden am kleineren Ring eng beieinander liegt. Wenn Du magst, kannst Du auch Garne in verschiedenen Farben verwenden. Knote alten und neuen Faden dazu einfach im Inneren des Lampenschirms zusammen, damit der Übergang nicht sichtbar ist. 

Schritt 3

Jetzt ist der untere Teil dran. Hier bietet es sich an, ein anderes Garn zu benutzen, um farbliche Akzente zu setzen. Verfahre wie bisher und fädele den Faden jeweils durch die Zwischenräume des oberen Fadens hindurch. Am Ende knotest Du das Garn am Rohling fest.

Schritt 4

Du kannst die Fadenlampe besonders wirkungsvoll mit einer Lichterkette in Szene setzen. Um sie über Dein Smartphone zu steuern, steckst Du den Stecker ganz einfach in einen SmartHome Zwischenstecker von innogy. Für noch mehr Komfort sorgt der SmartHome Bewegungsmelder.

Jetzt bist Du der Star! Wenn Du Garten, Balkon oder Terrasse betrittst, geht das Licht an – natürlich nur, wenn es dunkel ist. Möglich macht das das SmartHome-System von innogy. Zwischenstecker, Bewegungsmelder und Zentrale sind intelligent miteinander vernetzt und lassen sich nach Deinen Bedürfnissen in der SmartHome App programmieren und steuern. So registriert der Bewegungsmelder zum Beispiel, wenn Du auf die Terrasse kommst, und aktiviert die Außenbeleuchtung. Das funktioniert auch für ungebetene Gäste, die sich in Deinen Garten schleichen. Sofort springt das Licht an und schlägt die Langfinger in die Flucht. 

Mehr smarte Gartentrends

Birkenständer für smarte Lichterkette

Tafelklemme für smarten Sternenhimmel

Klein, aber smart: Tiny Garden

Alle Gartentrends