Gesunder Schlaf für Ihr Baby – Erholung für Sie

innogy SmartHome sorgt für optimale Bedingungen im Schlafzimmer

Zum Einsteigerpaket

Das Beste für Ihr Baby

Das Baby ist da, Ihr Leben steht Kopf – der schönste Ausnahmezustand der Welt hat begonnen. Ihr Herz platzt vor Liebe. Grinsend und gähnend bestreiten Sie Ihren neuen Alltag. Vermutlich schläft Ihr Baby unruhig und noch nicht die Nacht durch. Das ist ganz normal. Ihr Baby muss erst eine Schlafroutine entwickeln. Helfen Sie ihm mit einer gesunden Schlafumgebung. Wir erklären Ihnen, was wichtig fürs Schlafzimmer ist – damit auch Sie Energie tanken und Ihr neues Leben in vollen Zügen genießen können.

16–20 °C

Optimale Temperatur im Schlafzimmer

50–65 %

Ideale Luftfeuchtigkeit

17 Stunden

Täglicher Schlafbedarf eines Babys in den ersten drei Monaten

Fünf Tipps für Babys gesunden Schlaf

Temperatur

Sorgen Sie für Wohlfühltemperatur im Schlafzimmer. Ihr Nachwuchs muss erst noch lernen, seine Körpertemperatur selbst zu regulieren und an Schwankungen anzupassen. Auskühlung und Überhitzung sind potenzielle Gefahren. Bei einer konstanten Temperatur zwischen 16 und 20 Grad schläft Ihr Baby am besten.1

Luftfeuchtigkeit

Achten Sie auf die Luftfeuchtigkeit. Die Luft darf weder zu trocken noch zu feucht sein. Trockene Luft schwächt die Schleimhäute und begünstigt Erkältungen. Schimmelsporen, die sich gerne in feuchter Luft aufhalten, können Allergien auslösen. Die Luftfeuchtigkeit sollte zwischen 50 und 65 Prozent liegen.2 Für Frischluft sorgt regelmäßiges, kurzes Stoßlüften.

Licht

Ihr Baby kennt noch nicht den Unterschied zwischen Tag und Nacht. Helfen Sie ihm, indem Sie nachts eine ruhige und möglichst dunkle Schlafumgebung schaffen. Wenn es aufwacht, weil es Hunger hat, eine frische Windel oder Ihre Nähe braucht, schalten Sie das Licht nur gedimmt ein.3 So kommt Ihr Baby schnell wieder zur Ruhe.

Geräusche

Nicht alle Babys mögen es mucksmäuschenstill. Viele Eltern schwören auf das sogenannte Weiße Rauschen, das an die Zeit im Mutterleib erinnern soll. Studien belegen, dass leise Hintergrundgeräusche beruhigend wirken können, z.B. ein Radio.4 Wichtig ist, dass sie 50 Dezibel (vergleichbar mit Vogelgezwitscher) nicht überschreiten.

Schlafroutine

Bringen Sie Ihrem Baby bei, alleine in seinem Bettchen einzuschlafen. Wird es nachts wach, kann es sich so selbst beruhigen und wieder in den Schlaf finden.5 Vermeiden Sie, dass Ihr Baby ausschließlich auf Ihrem Arm oder an Ihrer Brust einschlummert – und das jedes Mal einfordert. Ein Kuscheltier kann als Tröster helfen. Entfernen Sie es nach dem Einschlafen aber am besten, um einen Atemrückstau zu vermeiden.

Intelligente Helfer für Babys Schlaf

Der Alltag mit einem Baby ist wunderschön und anstrengend zugleich. Nehmen Sie jede Unterstützung an – von Familie, Freunden oder praktischen Helfern, die Ihr Leben leichter machen. Wir von innogy kennen die Herausforderungen junger Eltern. Deswegen sind unsere SmartHome-Produkte darauf ausgerichtet, Sie bestmöglich in Ihren Aufgaben zu unterstützen. Wir möchten Ihr Kinderzimmer nicht technisieren, sondern Ihnen den Rücken freihalten. Unsere Rechnung ist ganz einfach: Ein ausgeschlafenes Baby bedeutet erholte Eltern. Erholte Eltern sind die beste Voraussetzung für eine starke Eltern-Kind-Bindung. Genießen Sie die Zeit!

Heizkörperthermostat

Sorgt konstant für Babys Wohlfühltemperatur. Besitzt eine integrierte Feuchtigkeitsmessung und warnt Sie, wenn die Luftfeuchtigkeit nicht stimmt.

Dimmbarer Zwischenstecker

Gedämpftes Licht für schnelleres Wiedereinschlafen: Regelt die Helligkeit von Lichtquellen (Glühlampen, dimmbare LEDLampen, Hochvolt-Halogenlampen, dimmbare Halogentrafos).

Fernbedienung

Heizungsventil aufdrehen, Lichtschalter anknipsen – nicht mehr nötig. Steuert Heizung und Beleuchtung auf Knopfdruck, ohne dass Sie das Zimmer betreten müssen und Gefahr laufen, Ihr Baby zu wecken.

Zentrale

Ist das Herzstück der intelligenten Haussteuerung und vernetzt alle Geräte miteinander. Kompatibel u. a. mit Amazon Echo/Alexa, Google Assistant, Philips Hue und Netatmo, erweiterbar durch beliebige innogy SmartHome-Geräte. Sie hat eine Reichweite von circa 20 bis 30 Metern, sodass sie nicht unbedingt im Schlaf- bzw. Kinderzimmer stehen muss.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Flexible Bedienung

Steuern Sie Ihre Geräte ganz bequem per App oder Fernbedienung. Legen Sie automatisierte Zeitpläne fest oder nutzen Sie Szenarien, die zu den Bedürfnissen Ihres Kindes passen. Baby auf dem Arm? Kein Problem: Bedienen Sie Ihre Geräte einfach per Sprachbefehl.

Strahlungsarm

Wie gering die Abstrahlung unserer SmartHome- Komponenten ist, zeigt am besten ein Vergleich: Unsere Geräte haben eine maximale Abstrahlung von 10 Milliwatt, ein Mobiltelefon von 1 bis 5 Watt. Die Strahlung ist also tausendmal geringer.

Unser Einsteigerpaket ist speziell auf die Bedürfnisse junger Eltern abgestimmt. Heizung und Licht lassen sich ab sofort kinderleicht steuern – damit Sie nachts wieder Energie tanken können. Das Heizthermostat passt an alle handelsüblichen Heizkörperventile, ohne Eingriff ins Heizsystem.

Jetzt kaufen

Weitere Helfer fürs Kinderzimmer

Rollladensteuerung

Sorgen Sie auch tagsüber und im Sommer für eine dunkle Schlafumgebung.

Rauchmelder

Mehr Sicherheit im Kinderzimmer: Der Rauchmelder schlägt frühzeitig Alarm bei Rauchentwicklung.

Bewegungsmelder

Eltern haben selten die Hände frei. Der Bewegungsmelder aktiviert z. B. das Licht, wenn Sie einen Raum betreten.

Weiterführende Informationen

1 The Lullabye Trust: The Safest Room Temperature For Babies, unter: https://www.lullabytrust.org.uk/safer-sleep-advice/baby-room-temperature/ (abgerufen am 7.10.2019). The Lullaby Trust ist eine gemeinnützige britische Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, SIDS (Sudden Infant Death Syndrome) vorzubeugen und die Gesundheit von Säuglingen zu fördern. Seit 1971 hat die Stiftung über 12 Millionen Britische Pfund in die Erforschung von SIDS investiert.

2 Doennig-Wagener, Verena: Schlaf, Baby, Schlaf: Optimale Schlafbedingungen für Babys, unter: https://so-gesund.com/schlaf-babys/ (abgerufen am 7.10.2019).

3 Raising Children Network (Australia) Limited: Helping Babies Sleep and Settle: 0-6 Months, unter: https://raisingchildren.net.au/babies/sleep/settling-routines/helping-babies-sleep-settle-0-6-months (abgerufen am 7.10.2019). Raising Children Network bietet Familien kostenlose Informationen rund ums Elternsein. Es wird finanziert von der australischen Regierung. Alle Informationen unterliegen der strengen Kontrolle von Experten.

4 Raising Children Network (Australia) Limited: Light and Noise: Better Baby and Toddler Sleep, unter: https://raisingchildren.net.au/babies/sleep/where-your-baby-sleeps/light-noise (abgerufen am 7.10.2019).

5 Mindell, Jodie A.: Sleeping Through the Night, Revised Edition: How Infants, Toddlers, and Their Parents Can Get a Good Night’s Sleep, New York 2009.