Trainee@Westnetz: Verantwortung im Fokus

Junge Leute skizzieren ihre Ideen auf einer gläsernen Tafel. Bei innogy haben Absolventen die Chance, ihren #PIONIERGEIST auszuleben.
Durchblick in der Netzwelt: Das Traineeprogramm bei Westnetz ermöglicht Absolventen tiefe Einblicke in die Praxis.

Ihr Karrierestart in die Netzwelt

innogy arbeitet heute an der Energieversorgung von morgen – zugegeben, ein hoher Anspruch. Aber auch eine Riesenchance!

 

Als Trainee bei Westnetz, dem größten Verteilnetzbetreiber in Deutschland, werden Sie Teil dieses Fortschritts. Und zwar hautnah, von Anfang an! Sie bekommen exklusive Einblicke in innovative Arbeitsweisen und Techniken der Netzwelt. Sie lernen in der Praxis. Durch einen klar definierten Aufgabenbereich bauen Sie Ihr Know-how kontinuierlich aus. Sie steigern Ihren Wert im Unternehmen und in der Branche.

Damit nicht genug: Neben Ihrem Kernbereich lernen Sie auch andere Fachbereiche und Abteilungen kennen. Sie eignen sich umfangreiches Expertenwissen im Energiesektor an. Im Umgang mit den Kollegen trainieren Sie Ihre soziale Kompetenz. Ein persönlicher Mentor und Ihr Ansprechpartner aus dem Personalmanagement stehen unterstützend und über die gesamte Zeit zur Verfügung.

Unser Programm richtet sich an Absolventen unterschiedlichster Fachrichtungen. Absolventen technischer Disziplinen arbeiten beispielsweise im Asset-Management, in der Netzplanung, im Netzbetrieb des Westnetz-Strom- und -Gasnetzes oder in der Nachrichtentechnik. Betriebswirtschaftler erhalten Einblicke ins Konzessionsmanagement, in die Netzwirtschaft oder ins Controlling und Rechnungswesen. Worauf warten Sie?

Personen beim netzwerken
Bauen Sie während des Traineeprogramms ein Netzwerk auf, das Sie beim erfolgreichen Start Ihrer Karriere unterstützt.

Entwicklungsgespräch mit Mentor
Nutzen Sie die individuellen Gespräche mit Ihrem persönlichen Mentor und erhalten Sie wertvolle Impulse.

Digitales Arbeiten
Digital & Flexibel – wir ermöglichen unseren Trainees ein modernes Arbeitsumfeld.

Das Kompetenz-Team-Recruiting der Westnetz begleitet Sie durch den Bewerbungsprozess und das Telefoninterview. hintere Reihe (von l.n.r.): Thomas Gerdes, Thomas Pöhler, Florian Welz, Jana Kück vordere Reihe (von l.n.r.): Simone Dominik, Kerstin Schwendner, Caroline Freund, Martina Dominiak

Los geht`s
Worauf warten Sie? Sichern Sie sich Ihr Ticket in die Netzwelt als Trainee bei der Westnetz!

Daten und Fakten

Anzahl der Plätze nach Bedarf
Dauer 18 Monate
Anzahl der Projekte/Stationen

1 Kerneinsatzbereich, 2 Nebeneinsatzbereiche 
(Zur Übersichtsgraphik)

 
Start des Programms

flexibel

Bewerbungsverfahren

1. Onlinebewerbung

2. Onlinetest

3. telefonisches Kurzinterview

4. Auswahlgespräch

Anforderungen

  • Hochschulabschluss in verschiedenen (energie-)technischen und wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen (nach aktuellem Bedarf)
  • Begeisterung für die Energiewende und die Gestaltung der digitalen Zukunft
  • Erfahrung in der Teamarbeit und gute kommunikative Fähigkeiten

Erfahrungsberichte

Muriel Franken

Elektrotechnik mit der Fachrichtung Energietechnik

Was war bislang dein Highlight im Traineeprogramm?

Das Highlight war der Nebeneinsatz im Bereich Operation in Rheinland-Pfalz, bei dem ich viel Praxiserfahrung sammeln konnte.

Erklär das doch bitte näher. Wie lautet die Quintessenz?

Ein Teil des Traineeprogramms ist der achtwöchige Einsatz in einer anderen Abteilung, der sogenannte Nebeneinsatz. Mein Nebeneinsatz hat mich in die Stadt Trier und den Bereich Operation Rheinland-Pfalz geführt. Die Aufgaben des Bereichs Operation umfassen unter anderem die Instandhaltung und Störungsbeseitigung der Primär- und Sekundärtechnik und den Hochspannungsfreileitungen. Dadurch hatte ich zum Beispiel die Möglichkeit, eine Freileitungstrasse zu begehen, ein neues Tool zur Trassenpflege zu testen, mich über die Planung von Umspannanlagen zu informieren, ein Kabel mit dem Kabelmesswagen zu untersuchen und bei der Prüfung von Schutzgeräten zu unterstützen.

Insgesamt habe ich durch meinen Nebeneinsatz viele hilfsbereite Kollegen kennengelernt, die ich auch zukünftig um Rat fragen kann. Außerdem habe ich während dieser Zeit viele Erfahrungen aus der Praxis sammeln können, die mir auch bei meiner täglichen Arbeit helfen.

Welchen Tipp gibst du Bewerbern für das Programm?

Man kann viele spannende Themengebiete kennenlernen. Deshalb sollte man immer offen für Neues sein und die Chance nutzen, von erfahrenen Kollegen zu lernen.

Claas Matrose

Dipl.-Ing. Elektrotechnik und Informationstechnik, Fachrichtung elektrische Energietechnik, Promotion

Was war bislang dein Highlight im Traineeprogramm?

Heute als Standvertretung auf der Messe und morgen im Kabelkeller der Umspannanlage – die große Bandbreite ist das Highlight.

Erklär das doch bitte näher. Wie lautet die Quintessenz?

Als Trainee habe ich mich vom ersten Tag an als ein aktives Mitglied der Abteilung gefühlt – im Kern- genauso wie im Nebeneinsatz. Im Projekt DESIGNETZ wird die Blaupause für die Energiewende entwickelt und es sind Kreativität und Organisationsvermögen gefragt. Mein Beitrag dazu wurde vom ersten Tag an wertgeschätzt. Im Nebeneinsatz organisiere ich selbstständig Messungen in Umspannanlagen und koordiniere die nötigen Arbeiten zwischen den Fachabteilungen. Dabei erhalte ich jederzeit die nötige Unterstützung und mein Netzwerk erweitert sich täglich.

Die Hoffnungen, bei der Westnetz GmbH einen anspruchsvollen und abwechslungsreichen Job zu finden, haben sich erfüllt. Das Traineeprogramm hat mir dabei den Einstieg leicht gemacht.

Welchen Tipp gibst du Bewerbern für das Programm?

Sei Du selbst, sei interessiert und zeige deine Interessen. Alle Kollegen nehmen sich Zeit für deine Fragen. Nutze diese Chance, um Experte für zukunftsfähige Energienetze zu werden.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?
Hier finden Sie die passende Stelle.

Stellenportal

FAQ - Trainee@Westnetz