Elektrofahrzeugen gehört die Zukunft

E-Mobility erobert die Straßen

Elektrofahrzeuge werden im Verkehr der Zukunft eine Hauptrolle spielen.

Gegenüber Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor haben Elektroautos zahlreiche Vorteile: Ihr Motor ist emissionsfrei, leise und deutlich weniger wartungsintensiv. Er ist einfacher aufgebaut als ein Verbrennungsmotor und kommt ohne Kupplung, Schalldämpfer, Katalysator, Rußpartikelfilter und Kraftstofftank aus. 

Klar ist aber auch: Die Reichweite mit einem Elektroantrieb ist nach wie vor geringer als bei einem Verbrennungsmotor. Ein E-Auto muss also häufiger geladen werden. Aber die Akkukapazitäten werden ständig weiterentwickelt und die Ladegeschwindigkeit stetig verbessert – im besten Fall lässt sich ein Elektrofahrzeug schon in weniger als einer halben Stunde aufladen. 

Drei Beispiele für elektrische Antriebsarten

Mehr Modellvielfalt bei E-Autos

Laden während der Kaffeepause: Einige Elektroautos lassen sich bereits in weniger als einer Stunde volltanken.

Die Zeiten, in denen man beim Kauf eines Elektroautos die Wahl zwischen drei Fahrzeugen hatte, sind vorbei. Mittlerweile haben zahlreiche Automobilhersteller E-Autos entwickelt, gebaut und in Serienfertigung auf den Markt gebracht. Laut Verband der Deutschen Automobilindustrie werden die deutschen Automobilhersteller ihr Modellangebot bis zum Jahr 2020 mehr als verdreifachen – von derzeit 30 Modellen auf knapp 100. 

Finden Sie anhand unserer kleinen Übersicht heraus, wie lang die Ladezeiten der jeweiligen Automodelle sind.

Ladezeiten unterschiedlicher Fahrzeugmodelle

Erfahren Sie mehr

Faktencheck: E-Mobility für Privatkunden

Elektromobilität für zu Hause

Elektromobilität im Unternehmen