Thermografie von Gebäuden und Anlagen

Thermografische Messung in einer Kommune: Das Einsparen von Heizenergie als Hauptenergiefaktor ist ein wichtiger Beitrag zur CO<sub>2-Reduktion.

innogy Thermografieverfahren: Energielecks finden und Kosten sparen

Bildschirm zeigt das Wärmebild eines Hauses: Durch das innogy Thermografieverfahren werden Wärmelecks in Gebäuden sichtbar gemacht.

Rund 30 Prozent des deutschen Endenergiebedarfs werden für das Beheizen von Gebäuden benötigt. Somit ist der effiziente Einsatz von Heizenergie ein wichtiger Beitrag für den Umweltschutz.
Bei der Reduktion von Heizenergie spielt die Dämmung der Gebäude eine wichtige Rolle. Doch auch ohne Komplettsanierung der Gebäudehülle können deutliche Effizienzgewinne erzielt werden. Dazu müssen die Schwachstellen im Mauerwerk erkannt werden.

Da alle Gegenstände Wärmeenergie abgeben, eignet sich das Thermografieverfahren hierfür sehr gut. Die Messergebnisse sind auf Infrarotbildern klar erkennbar und liefern Informationen für die Analyse der Energiebilanz.

Leistungsmerkmale der Messung:

  • innogy unterstützt Kommunen und ihre Bürger bei der Ermittlung der Energieeffizienz ihrer Gebäude. Nach der Messung erstellen wir einen Gebäudebericht mit aussagekräftigem Bildmaterial und Kommentaren, die konkrete Handlungsempfehlungen einschließen.
  • Die Thermografiemessung erfolgt durch einen professionellen Dienstanbieter saisonal im Winter.

Vorteile für die Kommune:

  • Aktiver Beitrag zum Klimaschutz
  • Positive Wahrnehmung in der Öffentlichkeit
  • Mobilisierung und Sensibilisierung der Bürger für die Notwendigkeit, Energie zu sparen
  • Geringer finanzieller Aufwand für die Kommune


Sprechen Sie uns an!

Dr. Silke Katharina Berger

Dr. Silke Katharina Berger

Leiterin Produkte Kommunen

T +49 201 12-26840

E-Mail senden

innogy Biogasmonitoring: Sicherheit und Effizienz für Biogasanlagen

Moderne Biogasanlage: Mit dem innogy Biogasmonitoring können Gaslecks sichtbar gemacht und behoben werden.

Der effiziente Betrieb von Biogasanlagen ist für den Betreiber mit großen Herausforderungen verbunden. Witterungseinflüsse und Gärprozesse im Innern der Anlage belasten die Technik. Kleine Löcher, undichte Klappen, Schläuche oder Drehventile können die Leistungsbereitschaft stark beeinträchtigen. Mithilfe der innogy Thermografie wird austretendes Gas auf dem Bildschirm einer Gaskamera als dunkle Rauchfahne visualisiert. Leckagen können so in Echtzeit aufgespürt und schnell beseitigt werden.

Leistungsmerkmale der Messung:

  • innogy stellt Ihnen umfangreiche Unterlagen zur Verfügung. Diese Unterlagen enthalten einen ausführlichen Bericht der untersuchten Anlage mit Bildmaterial, Kommentaren und konkreten Handlungsempfehlungen.
  • Die Thermografiemessung erfolgt durch ein professionelles Partnerunternehmen, das eine 24-Stunden-Einsatzbereitschaft vor Ort garantiert.

Vorteile für die Kommune:

  • Schnelles und sicheres Aufspüren von Gasleckagen
  • Vermeidung gefährlicher Emissionen und Risiken
  • Effektivitätsgarantie bei Erhaltung der Wirtschaftlichkeit
  • Die Inspektion erfolgt unter normalen Betriebsbedingungen. Eine Abschaltung der Anlage ist nicht erforderlich.

innogy Photovoltaik-Thermografie: Störungsdetektei für Solarstromanlagen

Solarstromanlage auf einer Schule: Mit der innogy Thermografie können Störungen schnell gefunden und beseitigt werden.

Bei Photovoltaikanlagen kann es im Laufe der Zeit immer wieder zu Leistungseinbußen kommen, deren Ursachen mit dem bloßen Auge nicht erkennbar sind. Das innogy Thermografieverfahren geht Defekten und Funktionsstörungen auf den Grund und kann so die Rentabilität dieser Anlagen bei korrekter Installation schnell wiederherstellen.

Leistungsmerkmale der Messung:

  • innogy ermöglicht das schnelle Lokalisieren möglicher Defekte auf Zell- und Modulebene sowie Verschaltungsfehler. Nach der Messung erstellen wir einen Gebäudebericht mit aussagekräftigem Bildmaterial und Kommentaren, die konkrete Handlungsempfehlungen einschließen.
  • Wir setzen einen Hubwagen oder einen innovativen Hexacopter ein, um die Anlage im laufenden Betrieb zu inspizieren.

Vorteile für die Kommune:

  • Effektivität und Wirtschaftlichkeit der Anlage bleiben erhalten.
  • Die Inspektion erfolgt unter normalen Betriebsbedingungen. Somit ist keine Abschaltung der Anlage erforderlich.

e-kommune: Im Dialog mit den Gemeinden