innogy Photovoltaik kommunal

Photovoltaikanlage, ein Pachtangebot für Ihre Kommune

Gemeindemitglied neben einer gepachteten Photovoltaikanlage

Holzwickede pachtet Photovoltaikanlage

Das Clara-Schumann-Gymnasium und die Josef-Reding-Hauptschule können einen Teil ihres Strombedarfs mit regenerativer Energie abdecken. Auf dem Dach des Gymnasiums wurde innerhalb eines Monats von innogy eine Photovoltaikanlage (PV-Anlage) installiert.

Die PV-Anlage ist Teil eines neuen Produkts, das innogy seinen Partnerkommunen anbietet. innogy plant und installiert die Anlage für die Kommune und verpachtet sie anschließend für zunächst 18 Jahre. Auch die Gemeinde Holzwickede hat für diesen Zeitraum einen Pachtvertrag mit innogy abgeschlossen.

Die Photovoltaikanlage auf dem Schulzentrum in Holzwickede deckt 20 Prozent des Strombedarfs des Clara-Schumann-Gymnasiums und der Josef-Reding-Hauptschule.

Die PV-Anlage wurde speziell für das Dach der Schule konzipiert, um den bestmöglichen Ertrag an Sonnenenergie zu erzielen. 444 Module mit einer Gesamtleistung von 109 Kilowatt Peak sollen jährlich rund 93.000 Kilowattstunden Strom erzeugen. Das Schulzentrum, bestehend aus dem Clara-Schumann-Gymnasium und der Josef-Reding-Schule, verbraucht jährlich rund 460.000 Kilowattstunden Strom. Somit kann das Zentrum künftig rund 20 Prozent seines Strombedarfes mit regenerativer Energie abdecken.

Zwei große Displays im Foyer des Gymnasiums und in der Hauptschule machen die Ergebnisse der Stromproduktion der PV-Anlage für die Schüler sichtbar.

Vorteile für Ihre Kommune

  • neues Energiewendeprodukt für Kommunen
  • erzielte Sonnenenergie wird für das Schulzentrum genutzt
  • 20 Prozent des Strombedarfs kann mit der Anlage auf dem Schulzentrum Holzwickede abgedeckt werden

Komm:Part-Modell Wind

Beteiligung von Kommunen an Windparks

Solarpotenzial-Kataster

Welche Dächer sich für Solar eignen

Wasser

Leistungen für den kommunalen Wasser- und Abwassersektor

e-kommune

Gemeinsam besser informiert