Wir denken Gesundheit weiter.

Für mehr Eigenverantwortung.
Für mehr Lebensqualität.
Für mehr Energie.

„We care“

Zahlreiche Untersuchungen belegen, dass Investitionen in die Gesundheit am Arbeitsplatz für die Beschäftigten und für den Betrieb gleichermaßen lohnend sind. Sich mit dem Thema Gesundheit zu beschäftigen, ist daher kein „Luxus“, sondern Bestandteil einer sinnvollen, zukunftsweisenden Unternehmensstrategie. Gesunde und zufriedene Mitarbeitende mit ihrer Arbeitsfähigkeit, Motivation und Innovationsfähigkeit sind eine der wichtigsten Ressourcen jedes Unternehmens, um langfristig die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Diese Ressource gilt es zu schützen.

Globalisierung und Digitalisierung haben die Arbeitswelt in den vergangenen Jahren jedoch rasant und tiefgreifend verändert. Unternehmen und Mitarbeitende müssen sich laufend auf neue Herausforderungen einstellen. Während Arbeit früher vorrangig mit körperlichen Belastungen verbunden war, spielen heute psychische und soziale Belastungen eine besondere Rolle. Steigende Flexibilitäts- und Leistungsanforderungen und zunehmend komplexere Arbeitsprozesse erhöhen den Druck in der Arbeitswelt. Das hat Auswirkungen auf Gesundheit und Wohlbefinden – und damit auf die Arbeits- und Leistungsfähigkeit.

Je schneller und vielfältiger die Balance zwischen Privatleben, Freunden und Familie wird, desto höher wird auch das Risiko für körperliche und psychische Krankheiten – und die damit verbundenen Ausfallzeiten. 

Die Antwort bei innogy: Mitarbeitende für Gesundheitsthemen sensibilisieren und so eine ausgewogene Life-Balance ermöglichen. Das „H“ in HSE (Heath, Safety & Environment) geht weit über einen traditionellen, betrieblichen Gesundheitsschutz hinaus. Das innogy Team für HSE Culture, Occupational Health & Wellbeing unterstützt die Umsetzung gesundheitsförderlicher Maßnahmen, setzt mit Kampagnen Impulse zu Gesundheit und Wohlbefinden und sorgt für eine gesundheitsförderliche Arbeitsumgebung und -kultur. 

Wir kooperieren eng mit der Arbeitsmedizin und Sozialberatung, der RWE BKK, der Thielkasse und den Betriebssportgruppen. So können wir Mitarbeitenden und auch ihren Angehörigen ein überdurchschnittlich großes Angebot an attraktiven Angeboten und Zusatzleistungen zum Thema Gesundheit bieten.

Das liegt uns am Herzen

Wir fördern Sport und Bewegung, indem wir Angebote schaffen und umsetzen. Schon kleine Anreize können Mitarbeitenden zu mehr Bewegung verhelfen. Unsere Betriebssportgemeinschaften ermöglichen innogy Mitarbeitenden vielerorts attraktive Sport- und Trainingsangebote. Auch Ergonomie und neue Arbeitswelten sind Felder, die wir konstant verbessern und weiterentwickeln, um allen Mitarbeitenden immer optimale Arbeitsbedingungen zu bieten.

Zu einem gesunden Lebensstil gehört stets auch der Fokus auf eine gesunde Ernährung. Deswegen achten wir nicht nur in unseren eigenen Cafeterien und Kantinen an den innogy Standorten auf ein ausgewogenes Angebot an hochwertigen, regionalen und gesunden Nahrungsmitteln, sondern halten gezielte Beratungsangebote für Mitarbeitende bereit. 

Um nachhaltiges Bewusstsein für Gesundheitsthemen im gesamten Unternehmen zu schärfen, gehen die innogy Führungskräfte mit bestem Beispiel voran. Führungskräfte haben nachweislich einen direkten Einfluss auf die Leistungsfähigkeit und Gesundheit ihrer Mitarbeitenden. Wir schulen unsere Führungskräfte zu teamorientierten, vertrauensvollen Kommunikatoren. Unsere Führungskräfte kennen und gestalten die Rahmenbedingungen, die Gesundheit und Arbeitssicherheit ermöglichen. Durch die Selbstverpflichtung des innogy Vorstandes ist das Thema Gesundheit in den Führungsprinzipien fest verankert. 

Wir setzen uns besonders für die psychische und mentale Gesundheit unserer Mitarbeitenden ein: Durch Schulungen und Workshops zu Resilienz und Achtsamkeit sowie zum Umgang mit Stress, festigen wir die Präventionskultur in unserem Unternehmen. innogy berät Mitarbeitende und Führungskräfte zu Sucht- und Lebensfragen mit eigens dafür ausgebildeten Fachkräften im Sinne eines Case Management Ansatzes. So können wir eine allgemeine Enttabuisierung sowie die Förderung einer vertrauensvollen Unternehmenskultur erreichen. 

Kampagne Bettgeflüster:

Schlaf als ein „Symptom“ des mentalen Gesundheitszustandes könnte zu einem zentralen Gesundheitsthema der Zukunft werden. Mangelnder oder nicht erholsamer Schlaf beeinträchtigt die Arbeitsleistung und Stresstoleranz. Verringerte Arbeitseffizienz, vermehrte Krankenstände und psychische Erkrankungen wie Burn-out sind häufige Konsequenzen. Außerdem gelten verminderte Konzentration und Aufmerksamkeit als wesentliche Ursachen für Arbeits- und Verkehrsunfälle. 

Das innogy Health Management widmet sich daher diesem Thema in Kooperation mit der Arbeitsmedizin, Sozialberatung und der Betriebskrankenkasse. Über das ganze Jahr 2019 hinweg werden in diversen Modulen wie Workshops, Webinaren und Entspannungskursen Schlafprobleme beleuchtet. Hier werden Aspekte wie Biorhythmus, Wirkung von blauem Licht oder Zusammenhänge zwischen Ernährung und Schlaf thematisiert. Die hohe Akzeptanz, komplett ausgebuchte Workshops und ein durchweg positives Feedback der innogy Mitarbeitenden spiegeln die hohe Relevanz des Themas. Das ermutigt uns, auch in Zukunft weiter nachhaltig in Gesundheitsthemen zu investieren – nach dem Motto: „Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.“ (Arthur Schopenhauer)

Pioniergeist auch im Gesundheitsmanagement

Was innogy im Kern auszeichnet, ist unser Pioniergeist. Er ist überall im Unternehmen spürbar. Altes neu zu denken und neue Wege zu gehen, gilt für uns auch im Bereich Gesundheit. Ziel von innogy ist es deswegen, Gesundheit als Führungsbestandteil nachhaltig über alle Bereiche hinweg zu etablieren, weiterzuentwickeln und zu verankern. Mit einer gesundheitsfördernden Unternehmenskultur stellen wir für unsere Mitarbeitende nicht nur Arbeits- und Lebenszufriedenheit sicher, sondern fördern auch Leistungsfähigkeit, Kreativität und Innovationskraft. Wir verstehen Gesundheit als essentielle Ressource unseres Unternehmens, die zum Wohl der Mitarbeitenden von uns aktiv gestaltet wird.

Kontakt

Christine Rosendahl
Head of HSE Culture,
Occupational Health & Wellbeing
T +49 152 54593409
E health@innogy.com