Flüchtlingshilfe bei innogy

Wir nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung ernst

innogy übernimmt Verantwortung bei der Integration von Flüchtlingen.

Wir nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung ernst und tragen unseren Teil zur Integration von geflüchteten Menschen bei. Deshalb haben auch wir uns als innogy dazu verpflichtet, unter dem Dach von „Wir-Zusammen – Die Integrations-Initiative der deutschen Wirtschaft“ einen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen in Deutschland zu leisten. Mit unserem Patenschaftsversprechen wollen wir in den nächsten Jahren zusammen mit den anderen Unternehmen des Wir-Zusammen-Netzwerks einen Beitrag zur Flüchtlingshilfe leisten.

Uwe Tigges, CEO und Personalvorstand
Das Schicksal der Flüchtlinge bewegt die Menschen. Wir sind begeistert, wie groß das Engagement auch unserer Beschäftigten ist und wie zahlreich ihre vielfältigen Hilfsaktionen sind.
Uwe Tigges, CEO und Personalvorstand

innogy bietet Deutsch Sprachkurse für Flüchtlinge an.

Sprechen Sie Deutsch?

Für das „Ankommen“ in Deutschland und die Integration in den deutschen Arbeitsmarkt sind gute Deutschkenntnisse erforderlich. Unseren Fokus bei der Flüchtlingshilfe haben wir daher auf die Sprachförderung und die Berufsqualifikation gelegt, denn Sprache ist der Schlüssel für die berufliche und gesellschaftliche Integration. 

Weitere Informationen

Angekommen im neuen Leben

Integration durch Sprache

Berufliche Qualifizierung