Biogasanlage Bergheim-Paffendorf

Leuchtturmprojekt

Biogasanlage: In riesigen Tanks, den Fermentern, wird aus Pflanzen und Gülle Biogas. Man nennt Fermenter daher auch Bioreaktoren. (Quelle: RWE)

innogy betreibt seit 2016 in Bergheim-Paffendorf eine moderne Biogasanlage. Eingesetzt wird ein breitgefächerter Rohstoffmix aus Gewächsen der regionalen Landwirtschaft: Ganzpflanzen-, Gras- und Maissilage, Grünroggen, Zuckerrüben und Luzerne. Auch neue Energiepflanzen wie Silphie und Wildblumen werden in der Anlage erprobt.

Biogasanlage ist Teststandort für innovative Photovoltaikfolie

Das erzeugte Rohbiogas wird zu Erdgasqualität aufbereitet und als Biomethan in das Erdgasnetz eingespeist. Das Biomethan kann zur Strom- oder Wärmeversorgung von rund 3.300 Haushalten jährlich genutzt werden. Damit leistet die Anlage einen wichtigen Beitrag zur klimafreundlichen Energieversorgung der Region.

Außerdem ist die Anlage Teststandort für eine organische Solarfolie. Dafür wurde die Folie auf zwei der insgesamt drei Fermenter aufgebracht. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse sollen der Weiterentwicklung organischer Photovoltaikfolie dienen. Die Folie ist im Vergleich zu herkömmlichen Photovoltaikmodulen millimeterdünn, leicht und flexibel.

Mehr Informationen zur innovativen Photovoltailk-Folie Heliatek

Biogasanlage Bergheim-Paffendorf: Hier wurde auf den Fermentern zusätzlich eine millimeterdünne Photovoltaikfolie angebracht. (Quelle: RWE)

Auch hier ist innogy aktiv

Informieren Sie sich über weitere innogy Technologien aus dem Bereich Erneuerbare Energien.

innogy bietet zahlreiche Optionen für den effizienten und komfortablen Bezug von Strom aus regenerativen Quellen. In den folgenden Bereichen sind wir auch aktiv.

Erfahren Sie mehr

Onshore

Solar

Biomasse

Offshore

Wasserkraft