Biogas

Forschung und Entwicklung

Biogasanlage Bergheim-Paffendorf: Hier wurde auf den Fermentern zusätzlich eine millimeterdünne Photovoltaikfolie angebracht. (Quelle: RWE)

Nachhaltige Biogaserzeugung mit neuer Energiepflanze

Durchwachsene Silphie: Der Korbblütler wird für die Erzeugung von Biogas genutzt. (Quelle: RWE)

Zur langfristigen Versorgung unserer Biogasanlagen setzen wir auf einen breiten Rohstoffmix. In diesem Sinne testen wir auch den Einsatz neuer Energiepflanzen, wie der „Durchwachsenen Silphie“.

Im Tagebau Garzweiler im Rheinischen Revier haben wir auf zwei Rekultivierungsflächen insgesamt 160.000 Silphie-Jungpflanzen gesetzt. Ein weiterer Teststandort für neue Energiepflanzen befindet sich in der Nähe des Ortes Güterglück (Sachsen-Anhalt). Hier wachsen seit 2010 auf einer rund drei Hektar großen Fläche 120.000 Silphie-Pflanzen.

Silphie passt sich hervorragend an trockene Böden an. Ziel ist es, die Pflanzen in den innogy Biogasanlagen in Neurath und Güterglück sowie in Bergheim-Paffendorf einzusetzen.

Auch die Luzerne gehört zu den Energiepflanzen, aus denen Biogas entsteht. (Quelle: RWE)

Aus Wildpflanzen Energie erzeugen

Als Partner des „Netzwerks Lebensraum Feldflur“ engagieren wir uns gemeinsam mit weiteren Akteuren im Projekt „Energie aus Wildpflanzen“ für den Arten-, Natur-, und Umweltschutz. Das bedeutet: Wir arbeiten daran, verschiedene Wildpflanzenarten als Energiequelle zusätzlich zu den konventionellen Energiepflanzen zu etablieren. Bereits jetzt werden in verschiedenen Bundesländern Wildpflanzenmischungen zur Energiegewinnung angebaut.

Mehr Informationen zum Netzwerk Thema Lebensraum Feldflur

Auch hier ist innogy aktiv

Informieren Sie sich über weitere innogy Technologien aus dem Bereich Erneuerbare Energien.

innogy bietet zahlreiche Optionen für den effizienten und komfortablen Bezug von Strom aus regenerativen Quellen. In den folgenden Bereichen sind wir auch aktiv.

Mehr Informationen

Solar

Biomasse

Onshore

Wasserkraft

Offshore