Biomasse

Energie aus Holz

Holz ist eine nachwachsende heimische Energieressource. Bei seiner energetischen Nutzung entsteht nur so viel CO2, wie die Pflanzen während ihres Wachstums gebunden haben. Diese Vorteile nutzen wir bei innogy.

Informieren Sie sich über die innogy Leuchtturmprojekte im Bereich Biomasse.

Pelletwerk Waycross

Ein innogy Leuchtturmprojekt im US-Bundesstaat Georgia

Pelletwerk Wittgenstein

Ein innogy Leuchtturmprojekt in Wittgenstein

So wird aus Biomasse Strom

Kraft aus Pflanzen: Die Grafik zeigt, wie aus Biomasse Energie gewonnen wird.

In Biomassekraftwerken wird aus Restholz Strom erzeugt. Dafür eignet sich Gehölz aus einem Wald oder Altholz, zum Beispiel alte Möbel. Und so funktioniert die Energieproduktion: Das Holz kommt in einen Brennofen. Die Wärme, die bei der Verbrennung des Holzes entsteht, erhitzt Wasser. Der entstehende Wasserdampf treibt dann eine Turbine zur Stromerzeugung an. Beim Verbrennen des Holzes entsteht nicht mehr CO2 als die Pflanzen während ihres Wachstums aufgenommen haben.

Mit der Kraft-Wärme-Kopplung lässt sich der Energieträger Holz besonders effizient nutzen. Mit dieser Technologie werden in Blockheizkraftwerken Nutzwärme und Strom in einem kombinierten Prozess erzeugt. Beides versorgt nahe gelegene Industrieunternehmen oder Wohnsiedlungen.

Bei innogy arbeiten? Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote.

Ihre Ansprechpartnerin bei Fragen zur Biomasse

Sarah Knauber

Sarah Knauber

Pressesprecherin Erneuerbare Energien
+49 201 12-14861
E-Mail senden

Auch hier ist innogy aktiv

Informieren Sie sich über weitere innogy Technologien aus dem Bereich erneuerbare Energien.

innogy bietet zahlreiche Optionen für den effizienten und komfortablen Bezug von Strom aus regenerativen Quellen. In den folgenden Bereichen sind wir auch aktiv.

Onshore

Offshore

Wasserkraft

Solar

Biogas

weiterempfehlen