Pelletwerk Wittgenstein

Ein innogy Leuchtturmprojekt in Nordrhein-Westfalen

Energie aus nachwachsenden Rohstoffen: Im Pelletwerk Wittgenstein werden aus Holz zertifizierte Qualitätspellets hergestellt. (Quelle: RWE)

Vorreiter sein

Das Pelletwerk Wittgenstein gilt als eines der modernsten Werke seiner Art in Deutschland. In der Anlage können jährlich bis zu 78.000 Tonnen Qualitätspellets hergestellt werden – genug, um etwa 25.000 Haushalte ein Jahr lang mit Wärme zu versorgen.

Bis zu 220.000 Tonnen holzartige Biomasse benötigen wir jährlich für die Produktion unserer Qualitätspellets. Im Wesentlichen setzen wir Sägerestholz ein. Bei Bedarf verwenden wir zusätzlich Rundhölzer aus der Region. Diese Hölzer eignen sich optimal zur Produktion von Pellets, denn sie sind aufgrund optischer Mängel für die Möbelindustrie wertlos. So ergeben sich für die regionale Forstwirtschaft zusätzliche Absatzchancen. Durch den werkseigenen Entrinder gelangt nur rindenfreies Rundholz in die Pellets. Das steigert die Qualität!

Wittgensteiner Doppel

Das Pelletwerk bezieht seine Prozesswärme aus dem angeschlossenen Biomasse-Blockheizkraftwerk. Das eröffnet einzigartige Chancen: die Produktion von Premium-Holzpellets durch die Verwendung von Prozesswärme aus einem erneuerbaren Energieträger.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link

Auch hier ist innogy aktiv

Informieren Sie sich über weitere innogy Technologien aus dem Bereich Erneuerbare Energien.

innogy bietet zahlreiche Optionen für den effizienten und komfortablen Bezug von Strom aus regenerativen Quellen. In den folgenden Bereichen sind wir auch aktiv.

Weitere Informationen

Onshore

Offshore

Wasserkraft

Solar

Forschung und Entwicklung

Biogas