Forschung und Entwicklung

Windkraftanlagen – Onshore und Offshore

Forschung am Windrad: Schadstellen wie Risse oder Erosionen an Rotorblättern müssen frühzeitig erkannt werden.

Projekte aus dem Bereich Windkraft

Windenergieanlagen auf dem Land sind inzwischen fester Bestandteil der Energieerzeugung. Die innogy Forschungs- und Entwicklungsaktivität konzentriert sich deshalb im Wesentlichen auf einen effizienteren und umweltfreundlicheren Betrieb der Anlagen.

innogy beteiligt sich auch maßgeblich an zahlreichen Forschungsprojekten im Offshore-Bereich. Gemeinsam mit Carbon Trust Offshore Wind Accelerator (OWA) arbeiten wir daran, die Kosten für Offshore-Windparks zu reduzieren.

Onshore-Forschung

Windenergieanlagen werden im Onshore-Windpark Königshovener Höhe aufgestellt.

Foto- und Videoanalysen helfen, Reparaturarbeiten besser zu planen.

Im aktuellen Forschungsprojekt „Foto- und Videoanalysen von Windkraftanlagen“ werden Windkraftanlagen in bestimmten Positionen fotografiert oder gefilmt. Die Aufnahmen dienen dazu, Schadstellen wie Risse oder Erosionen an Rotorblättern frühzeitig zu erkennen. So können mögliche Ausfallzeiten für Reparaturarbeiten besser geplant werden.

Über Videoanalysen kann zusätzlich ermittelt werden, ob der Winkel der drei Rotorblätter identisch eingestellt ist. Bei Abweichungen kann es je nach Windstärke zu erheblichen Unwuchten kommen. Dies führt zu Mindererträgen, schädigt auf Dauer die Anlage und reduziert damit deren Lebensdauer.

Einsatz von Sensoren zum intelligenteren Betrieb von Anlagen

Beim Projekt „Einsatz von Sensoren zum intelligenteren Betrieb von Anlagen“ sammeln Sensoren an den Turbinen von Windkraftanlagen zahlreiche Daten, die für die Steuerung und Überwachung der Anlagen wichtig sind. So werden Wartungsarbeiten, Ausfälle oder Netzanforderungen besser kontrolliert – eben ein intelligenterer Betrieb der Windkraftanlage.

Offshore-Forschung

Alternative Installationsverfahren auf hoher See

innogy testet im Pilotprojekt VIBRO gemeinsam mit anderen Projektpartnern, ob das Einrütteln von massiven Offshore-Fundamenten in den Meeresboden effizienter ist als das konventionelle Rammen der Pfähle.

Alternative Messmethode für Winddaten

innogy hat in den Niederlanden und Großbritannien den Einsatz innovativer Windmessbojen erprobt. Wir haben verschiedenen Herstellern die Möglichkeit gegeben, ihre Messbojen in der Nähe unserer Windkraftanlagen zu installieren. Das Projekt hat gezeigt, dass Messbojen die durch den Carbon Trust vorgegebenen Kriterien für einen kommerziellen Einsatz erfüllen können.

Auch hier ist innogy aktiv

Informieren Sie sich über weitere innogy Technologien aus dem Bereich Erneuerbare Energien.

innogy bietet zahlreiche Optionen für den effizienten und komfortablen Bezug von Strom aus regenerativen Quellen. In den folgenden Bereichen sind wir auch aktiv.

Mehr Informationen

Onshore

Offshore

Wasserkraft

Solar

Biomasse

Biogas