Offshore-Windpark Nordsee Ost

innogy Leuchtturmprojekt mitten im Meer

Windräder vom Offshore-Windpark Nordsee Ost

Das Offshore-Leuchtturmprojekt Nordsee Ost von innogy

Windkraft über dem Meer

Rund 60 Kilometer vom Festland betreibt innogy den Offshore-Windpark Nordsee Ost. Seine 48 Windturbinen erzeugen ausreichend klimafreundlichen Strom, um rund 320.000 Haushalte zu versorgen. Damit gehört Nordsee Ost zu den größten kommerziellen Windkraftprojekten vor der deutschen Küste.

Betrieben und gewartet wird der Windpark Nordsee Ost von der Insel Helgoland aus. Rund 50 Servicetechniker, Ingenieure und nautisches Personal sind hier im Einsatz, denn anders als an Land können Windturbinen auf hoher See nicht zu jeder Tages- und Nachtzeit gewartet und instandgehalten werden. Wellen, Wind und Wetter stellen unsere Servicetechniker vor komplexe Aufgaben. Kurze Wege, lokale Partner und eine gute nachgelagerte Servicelogistik sind deshalb wesentliche Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Betrieb solcher Windkraftwerke

Turbinentechnik XXL

Herzstück eines jeden Windparks sind die Windturbinen. Sie nehmen über die Rotoren die Kraft des Windes auf und wandeln sie in elektrische Energie. Im Windpark Nordsee Ost drehen sich die derzeit größten und leistungsstärksten Windturbinen des Herstellers Senvion. Die Dimensionen sind beeindruckend: Die Gondel hat die Abmessungen eines Einfamilienhauses, die Rotoren überstreichen die Fläche zweier Fußballfelder, und mit rund 160 Metern Höhe überragt eine solche Windkraftanlage sogar den Kölner Dom.

Der Windpark Nordsee Ost auf einen Blick

Projektname Windpark Nordsee Ost
Standort 60 Kilometer vom Festland
Fläche 24 Quadratkilometer
Wassertiefe 22 bis 26 Meter
Anzahl der Turbinen 48 6-MW-Turbinen der Firma Senvion
Fundamente Stahlgerüstfundamente (Jackets)
Installierte Leistung 295 MW

Tag der offenen Tür - Servicestation Helgoland

Servicestation Helgoland

Sie haben sich schon immer gefragt, wie ein Windpark auf hoher See betrieben und gewartet wird?

Von Zeit zu Zeit haben Sie auf Deutschlands einziger Hochseeinsel die Möglichkeit, genau das herauszufinden und einen Blick hinter die Kulissen der innogy Service- und Betriebsstation für den Offshore-Windpark Nordsee Ost zu werfen. 

Seien auch Sie dabei und verschaffen Sie sich im Kontrollraum einen eigenen Eindruck vom Betrieb der 48 Windkraftanlagen oder erhalten Sie in der großen Lagerhalle mit angeschlossener Werkstatt einen Einblick in die Wartung von Windturbinen auf See.

Der nächste Besichtigungstermin wird Anfang 2018 bekanntgegeben.

Weitere Projekte

Offshore-Windpark Gwynt y Môr

Offshore-Windpark Nordsee One

Offshore-Windpark Galloper