Onshore-Windpark Königshovener Höhe

Ein innogy Leuchtturmprojekt

Windräder des Windparks Königshovener Höhe, aufgenommen in einer Luftaufnahme an einem nebeligen Tag.

Gemeinsam die Kraft des Windes nutzen

Mehrere Windräder des Windparks Könighovener Höhe stehen in einer Flucht mit Bäumen auf einem Feld.

Windenergie auf dem Land

Die Stadt Bedburg (49 Prozent) und innogy (51 Prozent) haben gemeinsam auf einer rekultivierten Fläche des Tagebaus Garzweiler den Windpark Königshovener Höhe errichtet. Er besitzt eine Leistung von insgesamt 67 Megawatt. Die Windkraftanlagen des Herstellers Senvion erreichen eine Gesamthöhe von 200 Metern.

Der Windpark Königshovener Höhe auf einen Blick

Projektname Windpark Königshovener Höhe
Standort 50181 Bedburg
Anzahl der Windenergieanlagen 21
Nabenhöhe Windenergieanlagen (m) 143
Gesamthöhe Windenenergieanlagen (m) 200
Installierte Leistung 67 MW
Baustart Februar 2014
Inbetriebnahme 4. Quartal 2015

Sascha Solbach, Bürgermeister von Bedburg

"Ich freue mich sehr, dass wir als Stadt Bedburg die Chance nutzen, eines der größten und leistungsstärksten Windparkprojekte NRWs auf der Königshovener Höhe gemeinsam mit innogy zu realisieren. Durch dieses Investment haben wir nicht nur einen großen Beitrag zur Energiewende geleistet, sondern erreichen auch eine langfristige Haushaltsentlastung, die letztendlich allen Bürgerinnen und Bürgern von Bedburg zugutekommt."

Sascha Solbach, Bürgermeister von Bedburg

Hier sind wir auch aktiv

Biomasse

Biogas

Offshore

Wasserkraft

Solar