Smartes T-Shirt verhindert Arbeitsunfälle

innogy Health Guard: Das Wearable für mehr Sicherheit im Job

Deadlines, Druck und Dauerbelastung: Die Deutschen sind gestresst. Stressfaktor Nummer 1 ist dabei der Job. Das beeinträchtigt nicht nur die Zufriedenheit der Mitarbeiter, in vielen Fällen kann Stress sogar gefährlich werden.

Hier kommt innogy Health Guard ins Spiel. Ob für Monteure, Bauleiter oder Bürokräfte, die smarte Arbeitskleidung warnt Mitarbeiter vor Stresssituationen und verhindert somit Arbeitsunfälle und langfristige Gesundheitsschäden.

Das digitale Shirt für den Gesundheitsschutz

Was verbirgt sich hinter innogy Health Guard?

innogy Health Guard zählt zu der Kategorie Smart Clothing und geht damit über Fitnesstracker und Co. hinaus: Durch die Kombination von Wearable und künstlicher Intelligenz erkennt das smarte T-Shirt potentiell belastende oder gefährliche Situationen seines Trägers und kann daraus Sicherheitshinweise ableiten. Dafür misst das Shirt die Vitaldaten des Trägers in Echtzeit und erkennt beispielsweise, wenn er sich in einer extremen Stresssituation befindet.

Dafür arbeitet Health Guard mit Sensoren und einer Digitaleinheit am T-Shirt, der sogenannten TechUnit. Die Daten und Handlungsempfehlungen erhält der Träger via App.


Was ist Smart Clothing?

Als Smart Clothes bezeichnet man Kleidung, die mit elektronischen Funktionen ausgestattet ist. Die Hightech-Kleidung mit Digitaleinheit wird deshalb als Weiterentwicklung der Wearables angesehen. Zu letzteren werden alle Tech-Tools gezählt, die direkt am Körper getragen funktionieren. Bekannte Wearables sind beispielsweise Fitnesstracker.


Für wen ist innogy Health Guard geeignet?

Besonders nützlich ist das T-Shirt als Arbeitskleidung für Mitarbeiter, die sich berufsbedingt regelmäßig in Gefahrensituationen befinden. In der Energiebranche können das zum Beispiel Menschen sein, die im Umfeld von Hochspannung oder als Monteur in extremen Höhen arbeiten. innogy Health Guard kann hier durch Warnsignale und Empfehlungen Arbeitsunfälle, die durch Stress oder hohe Belastung verursacht werden, verhindern.

Bei innogy ist das Tech-Shirt bereits seit Ende 2017 im Einsatz. Die Pilotphase mit 50 Mitarbeitern der Westnetz soll sukzessive ausgeweitet werden, sodass auch weitere Funktionen getestet werden können.

Alle Vorteile auf einen Blick

Arbeitssicherheit als Unternehmensziel

Welches Argument könnte schlagender sein, als dass sich Mitarbeiter mit innogy Health Guard sicherer fühlen und sicherer arbeiten können? Gerade Unternehmen aus den Branchen Energie, Transport und Produktion haben das Thema Arbeitssicherheit deshalb schon lange ganz oben auf ihrer Agenda.

Attraktiver Arbeitgeber

Ein Bewusstsein für Arbeitssicherheit wirkt sich immer positiv auf das Image aus. Kümmert sich ein Unternehmen ernsthaft um seine Mitarbeiter, wird es automatisch zu einem attraktiveren Arbeitgeber. Außerdem fördert das Sicherheitsgefühl auch die Zufriedenheit und Produktivität der Mitarbeiter.

Kosten senken

Arbeitsunfälle oder stressbedingte Ausfälle von Mitarbeitern verursachen jährlich Kosten in Milliardenhöhe. innogy Health Guard ist in der Lage, die dadurch erzeugten Ausfallzahlen extrem zu senken.

Verschlüsselung der Daten

Datenschutz ist auch beim innogy Health Guard ein sehr wichtiges Thema. Die Daten des Mitarbeiters werden ausschließlich verschlüsselt mit einer German Cloud (MS Azure) ausgetauscht, bei der KI-Algorithmen die Daten pseudonymisiert verarbeiten. Nur der Mitarbeiter selbst hat Zugriff auf seine Daten und entscheidet selbst, mit wem er sie teilt.

Die Technik hinter dem Shirt

In der App erhält der Mitarbeiter alle Daten auf einen Blick

Andreas Breuer, Leiter Neue Technologien bei innogy
Ein intelligentes Shirt wie Health Guard gehört sicher nicht zum Kerngeschäft von innogy. Als Entwicklungsprojekt sehe ich es vielmehr als ein Beispiel dafür, wie wir uns die Digitalisierung zu eigen machen können.
Andreas Breuer, Leiter Neue Technologien bei innogy

Unsere Partner

Für das Entwicklungsprojekt Health Guard kooperiert innogy mit den Startups ambiotex und WearHealth. ambiotex ist Experte auf dem Feld der Smart Clothes. WearHealth liefert alle Kenntnisse in Sachen künstliche Intelligenz.