International Business Councils

Impulsgeber für die Energiewende

Ein erfahrener Berater im Gespräch: International Business Councils (IBC) beraten den Vorstand von innogy in Fragen der Energiewirtschaft.

Vor dem Hintergrund der Neuaufstellung des RWE-Konzerns mit der Gründung der innogy SE wurden im zweiten Halbjahr 2016 je ein International Business Council (IBC) für die Sparten Netz & Infrastruktur, Vertrieb und Erneuerbare Energien bei der innogy SE gegründet. Die drei IBCs wurden mit dem Ziel gegründet, den Vorstand und den Aufsichtsrat der innogy SE besonders bei den Herausforderungen der Energiewende zu beraten.

Darüber hinaus sind die IBCs Impulsgeber bei großen gesellschaftlichen und energiewirtschaftlichen Trends wie Innovation, Dezentralisierung oder Digitalisierung. Der Vorstand der innogy SE hat dabei für jedes IBC Persönlichkeiten berufen, die aufgrund ihres beruflichen und/oder politischen Werdegangs im energiewirtschaftlichen Kontext über langjährige Erfahrungen auf lokaler oder internationaler Ebene verfügen.

Mitglieder der IBCs

Aufgaben der IBC im Detail

Der IBC Netz & Infrastruktur hat die Aufgabe, den Vorstand und den Aufsichtsrat der innogy SE in Fragen der Errichtung, des Betriebs und der Nutzung von Verteilnetzen für Strom und Gas im In- und Ausland zu beraten. Dies sind unter anderem Beratungen bei dem Ausbau und der Erweiterung des Strom- und Gasverteilnetzes, der Integration erneuerbarer Energien in das Verteilungssystem für Strom und Gas sowie die Entwicklung innovativer Systeme für Strom- und Gasverteilnetze (zum Beispiel Smart Grid).

Der IBC Vertrieb hat die Aufgabe, den Vorstand und den Aufsichtsrat der innogy SE in Fragen des Absatzes von Strom und Gas an Groß- und Privatkunden im In- und Ausland zu beraten. Hierzu zählt unter anderem die Beratung bei der Entwicklung von innovativen Strom- und Gasprodukten, der Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen sowie der Entwicklung und Vermarktung intelligenter Effizienzlösungen und Produkte.

Der IBC Erneuerbare Energien hat die Aufgabe, den Vorstand und den Aufsichtsrat der innogy SE in Fragen der Erzeugung und Beschaffung von Strom aus erneuerbaren Energien im In- und Ausland zu beraten. Hierzu zählt unter anderem die Beratung bei der Entwicklung von innovativen Konzepten zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien, der Optimierung der Entwicklung, des Baus und des Betriebs von Anlagen zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien sowie der Entwicklung von (Zwischen-)Speichern für erneuerbare Energien.

Vergütung
Die Mitglieder der IBC erhalten für ihre Tätigkeit eine Grundvergütung in Höhe von jährlich EUR 10.000. Die Teilnahme an einer Sitzung wird mit EUR 2.000 vergütet. Geplant sind fünf Sitzungen im Jahr.

Weitere Informationen

Ihre Ansprechpartner

So erreichen Sie uns

Das ist innogy

innogy Innovation Hub

Digitale Geschäftsmodelle für das zukünftige Energiesystem