Aktienrückkaufprogramm

Aktienrückkauf Oktober/November 2017

Die innogy SE hat im Zeitraum vom 2. bis zum 25. Oktober 2017 insgesamt 287.840 Aktien der innogy SE im Wert von circa 11,1 Mio. € über die Börse zwecks Bedienung ihrer Verpflichtungen aus dem Belegschaftsaktienprogramm 2017 erworben.

Das Aktienrückkaufprogramm erfolgte auf Grundlage der Ermächtigung der außerordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft vom 30. August 2016 i.V.m. Art. 5 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 zum Marktmissbrauch ('MMVO').

Das Aktienrückkaufprogramm wurde auf Basis einer Vereinbarung mit einem Kreditinstitut durchgeführt. Das Kreditinstitut war verpflichtet, den Erwerb im Einklang mit der MMVO, der delegierten Verordnung der Kommission (EU) 2016/1052, die die MMVO im Hinblick auf die regulatorischen technischen Standards anwendbar auf Bedingungen zu Rückkaufprogrammen und Stabilisierungsmaßnahmen ('DVO') ergänzt, und auf Grundlage der zuvor genannten Hauptversammlungsermächtigung durchzuführen. 

Das Kreditinstitut traf die Entscheidungen über den Zeitpunkt des Erwerbs der Aktien und das jeweilige Erwerbsvolumen unabhängig und unbeeinflusst von der Gesellschaft. Der Erwerbspreis je Aktie (ohne Erwerbsnebenkosten) durfte den arithmetischen Mittelwert der Schlussauktionspreise für Aktien der Gesellschaft im Xetra-Handel (oder in einem an die Stelle des Xetra-Systems getretenen funktional vergleichbaren Nachfolgesystems) an der Frankfurter Wertpapierbörse an den letzten drei Börsentagen vor der Verpflichtung zum Erwerb um nicht mehr als 10 % über- oder unterschreiten. Die Aktien durften nicht zu einem Kurs erworben werden, der über dem des letzten unabhängig getätigten Abschlusses lag oder (sollte dieser höher gewesen sein) über dem des seinerzeit höchsten unabhängigen Angebots auf den Handelsplätzen, auf denen der Kauf stattfand. Im Hinblick auf das Handelsvolumen durften insbesondere nicht mehr als 25 % des durchschnittlichen täglichen Aktienumsatzes auf dem Handelsplatz erworben werden, auf dem der Kauf erfolgte. Das tägliche Durchschnittsvolumen wurde berechnet auf Basis des durchschnittlichen täglichen Handelsvolumens in den 20 Börsentagen vor dem jeweiligen Kauftermin.

Zur Bekanntmachung nach Art. 5 Abs. 3 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 i. V. m. Art. 2 Abs. 1 der delegierten Verordnung (EU) 2016/1052 der Kommission

Das Aktienrückkaufprogramm ist am 25. Oktober 2017 abgeschlossen worden.

Verlauf Aktienrückkauf Oktober/November 2017

Datum Anzahl zurückgekaufte Aktien Kaufpreis in € (Durchschnittspreis) Kurswert (gesamt in €) Transaktionsdetails
02. bis 06.10.2017 76.832 37,6461 2.892.428,55 Stand 06.10.2017 (XLS)
09. bis 13.10.2017 91.675 38,4802 3.527.674,59 Stand 13.10.2017 (XLS)
16. bis 20.10.2017 81.493 39,2287 3.196.861,67 Stand 20.10.2017 (XLS)
23. bis 25.10.2017 37.840 39,4285 1.491.975,32 Stand 25.10.2017 (XLS)
Summe 287.840 38,5941 11.108.940,13