Green Bond Framework

innogys Rahmenwerk für Grüne Anleihen (Green Bond Framework)

innogy hat beschlossen, ein Programm für die Emission von sogenannten Grüne Anleihen (Green Bonds) aufzusetzen, um damit Investitionsprojekte zu (re)finanzieren, die den Anforderungen der Prinzipien für „Grüne Anleihen“ (Green Bond Principles) genügen, welche von der International Capital Market Association (ICMA) veröffentlicht werden.

In Übereinstimmung mit den Prinzipien für Grüne Anleihen (Green Bond Principles) wird innogys Rahmenwerk für Grüne Anleihen (Green Bond Framework) durch die folgenden Säulen dargestellt:

  1. Verwendung der Anleiheerlöse
  2. Prozesse für Projektbewertung und -auswahl
  3. Management der Erlöse
  4. Berichterstattung
  5. Externe Prüfung

Für weitere Details klicken Sie bitte auf den unten stehenden Link.

Green Bond Framework

Präsentation: innogy’s Grüne Anleihe

Die Präsentation dokumentiert den Rahmen zur Begebung Grüner Anleihen bei der innogy. Zudem werden „ausgewählte Projekte“ gezeigt, welche zur Hinterlegung des ersten innogy Green Bonds genutzt werden.

Präsentation Grüne Anleihen

Überprüfung des Rahmenwerks durch Sustainalytics (Second Opinion)

Die externe Ratingagentur für Nachhaltigkeitsfragen Sustainalytics wurde beauftragt, eine unabhängige Überprüfung des Rahmenwerks vorzunehmen. Sustainalytics hat dies durchgeführt und ein Gutachten (Second Opinion) veröffentlicht, welches die Überstimmung mit den Prinzipien für Grüne Anleihen bestätigt:

Second Opinion by Sustainalytics

Unternehmerische Verantwortung

Wir sind uns unserer ökologischen, ökonomischen und sozialen Verantwortung bei Durchführung unserer Aktivitäten bewusst. Für weitere Details können Sie sich auf unserer Seite für „Verantwortung“ informieren. Hier finden Sie unseren Nachhaltigkeitsbericht und unsere ESG/CSR Nachhaltigkeitsratings (z. B. MSCI, Ecovadis, Oekom, Sustainalytics):